Startseite > Vertrieb > Die Rolle eines Vertriebs-Coaches

Die Rolle eines Vertriebs-Coaches

Ein Vertriebscoach braucht, ob er es will oder nicht, Know-how für folgende Rollen:

1) Der Lehrer: „Ich zeige Dir, wie es geht, und Du machst es nach.“

2) Der Supervisor: „Ich schaue Dir zu, und dann reflektieren wir gemeinsam Dein Verhalten.“

3) Die Kuscheldecke: „Ich gebe Dir all die Anerkennung, die Du brauchst.“

4) Das Reibeisen: „Ich lasse Dich nicht in Ruhe, bis Du Deinen Erfolgsweg gehst.“

5) Der Problem-Hypnosen-Löser: „Ich erkenne Knoten in Deinem Kopf und helfe Dir, sie zu lösen“

Alle diese Rollen setzen absolute Wertschätzung des zu Coachenden, sprich des Coaching-Kunden voraus. Sobald diese fehlt, rutscht der Coach in den „Verfolger“ ab und signalisiert „Du bist nicht o.k.!“ Und weg sind die Ressourcen des Kunden und der Widerstand wächst.

Jede dieser Rollen hat ihre eigene Qualität. Ihre Beherrschung verlangt vom Coach eine ganze Menge.

Mehr dazu unter folgender Quelle:

http://www.simmerl.de/pdf/Simmerl_Artikel_Vertriebscoaching_2010.pdf

Advertisements
Kategorien:Vertrieb Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: